Webdesign - Leistungsbeschreibung, Infos und häufige Fragen

Als Webdesigner realisiere ich ausschließlich die optische Gestaltung und die technische Umsetzung von Webseiten. Gerne berate ich Sie diesbezüglich persönlich. Inhaltliche Konzeption sowie die Erstellung von Texten für die Webseiten oder die Klärung von Rechten Dritter gehört dabei nicht zu meinem Angebot. Hier finden Sie bereits vorab einige Informationen und Antworten auf häufige Fragen.

⇒ Welche Aufgaben erledigt der Webdesigner?

Mein Aufgabengebiet als Webdesigner ist die optische Gestaltung (z.B. Entwicklung von Farbkonzept, Menüstruktur, Layout, Typographie ) und die entsprechende technische Umsetzung (»Programmierung«) der Webseiten.

Ich erstelle auf Wunsch eine Headergrafik, integriere Ihr Logo und bereite Ihre Fotos für das Internet auf. Nach Abnahme des Entwurfs werden die entsprechenden Webseiten mit den von Ihnen gelieferten Inhalten erstellt.
Die Erstellung von Texten für Ihre Webseite, Klärung von Rechten Dritter sowie Webhosting (Bereitstellung von Speicherplatz im Internet) gehört n i c h t zu meinem Angebot.

⇒ Wer liefert die Texte für die Webseiten?

Die Inhalte (Texte) für die Webseiten liefern Sie mir. Die Erstellung von Texten gehört nicht zu meinem Angebot.
Ich übernehme die optische ansprechende und technische Einbindung Ihrer Texte auf den Webseiten (=Typographie).


wichtiger Hinweis: für die Inhalte Ihrer Webseiten sind Sie selbst verantwortlich. Eine Prüfung Ihrer Texte und sonstigen Inhalte auf mögliche Rechtsverstöße ist nicht Bestandteil meiner Angebote. Auch die Klärung von Rechten Dritter bzw. die Einholung von etwaig erforderlichen Nutzungsrechten gehört nicht zu meinem Angebot.
Als Betreiber einer geschäftlichen Website unterliegt man auch einer Reihe von Informationspflichten (z.B. Bereitstellung eines Impressums sowie einer Datenschutzerklärung auf der Website) sowie wettbewerbsrechtlichen Regeln. Die konkrete Ausgestaltung dieser Texte hängt u.a. von Ihrem individuellen Geschäftsmodell und Ihrer Unternehmensform ab. Lassen Sie sich daher in diesen Fragen von einem Rechtsanwalt beraten und Ihre Website vor Veröffentlichung von einem Rechtsanwalt prüfen.


⇒ Wie lange dauert die Erstellung einer Website?

Dies hängt vor allem vom Umfang des geplanten Internetauftrittes ab und wie lange Sie benötigen, um mir die fertigen Texte zur Verfügung zu stellen. Im Rahmen eines persönlichen Beratungsgespräches vor Auftragserteilung klären wir den Zeitrahmen.
Da ich für meine Kunden individuelle Designs entwickle, muss man allerdings einen nicht zu knappen Zeitrahmen einplanen. Hochwertiges Design benötigt eine gewisse Entwicklungszeit.
Kleinere Websites lassen sich jedoch oft schon innerhalb ca. 8 Wochen realisieren.

⇒ Welche Aufgaben übernehmen Sie nicht - Welche Leistungen bieten Sie nicht an?

Aufgrund der oft schwer überschaubaren datenschutzrechtlichen Situation gehört die Intergration von Features, die ich diesbezüglich für bedenklich halte, nicht zu meinem Angebot, insbesondere:

- ich integriere keine Analysetools die Daten an Dritte übermitteln oder in Drittländer senden

- ich übernehme keine Intergration von Socialmedia Plugins (z.B. Share Button o.ä.)

- ich nutze keine Einbindung von externen Schriftarten die über Server Dritter angeboten werden

- ich integriere keine interaktive Karten bzw. Onlinekarten

- Kontaktformulare (oder ähnliche Scripte, die personenbezogene Daten übertragen) integriere ich nur, sofern Sie bei Ihrem Hostinganbieter ein SSL-Zertifikat  (=gesicherte Verbindung) für Ihre Website nutzen und die rechtskonforme datenschutzrechtliche Nutzung sicherstellen bzw. vorab haben prüfen lassen

Die Erstellung von Texten für Ihre Webseiten gehört nicht zu meinem Leistungsspektrum. Auch E-Mailmarketing, permantente technische Betreuung (»Bereitschaftsdienst«), die Klärung von Rechten Dritter bzw. Einholung von Nutzungsrechten kann ich Ihnen nicht anbieten.

⇒ Pflegen Sie auch die Webseite nach Erstellung?

Im Preis für die Erstellung der Webseiten ist eine regelmässige Pflege der Homepage nicht enthalten.Dies müsste in einem gesonderten Vertrag vereinbart werden.

⇒ Können wir die Webseiten ohne Programmierkenntnisse später auch selbst pflegen?

Falls wir bei Erstellung Ihren Webseiten ein sog. Content Management System (CMS) einbinden ist dies grundsätzlich möglich. Die Einbindung eines solchen CMS ist bei der Erstellung der Website in der Regel etwas Aufwendiger und teurer. Auch lassen sich nicht immer alle Wünsche mit vertretbaren Aufwand umsetzen.  Nach Einweisung in das System sind dann aber zur Änderung von Texten und Ausstausch von Bildern durchschnittliche Computerkenntnisse ausreichend. Allerdings benötigen die meisten Content Management Systeme gelegentlich ein Update der Software um z.B. Sicherheitslücken zu schließen. Hierfür sind dann meist doch bessere Computer-/Internetkenntnisse erforderlich oder Sie benötigen die Hilfe eines Fachmanns.
Ob ein solches Content Management System für Ihr Unternehmen geeignet ist, klären wir im Beratungsgespräch.

⇒ Was kostet Webdesign?

Die Kosten hängen vor allem vom Umfang Ihrer Website ab und davon, wie aufwendig und individuell das Design sein soll. Da ich individuelle Webseiten erstelle, sind die Kosten natürlich höher als bei Webseiten »von der Stange«. Zudem ist der Aufwand für Webdesign in den letzten Jahren gestiegen, z.B. weil die Seiten auch auf verschiedenen mobilen Endgeräten ansprechend dargestellt werden sollten.  Unter 1500 Eur kann ich daher auch kleinere Websites kaum realisieren. Dafür ist das Design individuell an Ihr Unternehmen angepasst. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch ermitteln wir im Vorfeld Ihre Wünsche und Anforderungen für Ihre Homepage. Sie erhalten von mir daran anschließend ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot.

⇒ Wie ist der Ablauf bis zur Auftragserteilung?

Am Anfang steht das persönliche Beratungsgespräch. Dabei klären wir (ggf. unter Mitwirkung Ihrer Werbeagentur) Ihre Anforderungen und Vorstellungen und ob ich diese grundsätzlich für Sie umsetzen könnte. Wenn ich Ihr Projekt realisieren kann, erstelle ich dann innerhalb weniger Tage ein Angebot. Teil des Angebotes ist auch ein sog. Pflichtenheft. Darin sind die konkreten Anforderungen der Website beschrieben und die erforderlichen Arbeitsschriftte des Webdesigners aufgeführt. Auch die erforderliche Mitwirkung des Kunden sind im Angebot beschrieben. Wenn Ihnen mein Angebot zusagt, können sie es bestätigen und wir können mit der Arbeit beginnen.



.